Schulung in Lebenspraktischen Fähigkeiten

LPF Schulung
Schulung in Lebenspraktischen Fähigkeiten

Was ist eine LPF – Schulung?

In einer LPF – Schulung werden Fähigkeiten und Handlungen des täglichen Lebens neu erlernt, sodass diese selbständig, einfach und sicher bewerkstelligt werden können.

Selbständiges Zubereiten von Mahlzeiten
Eingießen, Abmessen, Abwiegen, Schneiden, Braten, Kochen, etc.

Kleiderpflege
Bügeln, Wäsche sortieren, Kleidung kennzeichnen, etc.

Körperpflege
Nagelpflege, Zahnpflege, Rasur, etc.

Erkennen und Unterscheiden von Münzen und Geldscheinen

Kennenlernen und Anwenden von speziellen Hilfsmitteln

Umgang mit elektronischen Geräten
Markierungen am Backofen, Waschmaschine, etc. anbringen

und vieles weitere…

Wer kann an einer LPF – Schulung teilnehmen?

Die LPF – Schulung richtet sich an Menschen, die aufgrund einer hochgradigen Sehbehinderung oder vollständigen Erblindung ihren Alltag nicht mehr selbständig bewältigen können.
Hierbei gibt es keine Altersgrenze. Diese Schulung in LPF empfiehlt sich, egal ob jemand geburtsblind ist oder im Laufe seines Lebens sein Augenlicht verloren hat.

Die Inhalte werden ganz individuell je nach den Bedürfnissen des einzelnen Klienten erarbeitet und im Einzelunterricht vermittelt.

Die Anzahl der Stunden einer LPF – Schulung sowie die jeweiligen Abstände der einzelnen Termine richten sich nach körperlicher und psychischer Belastbarkeit des Klienten.

Wo findet eine LPF – Schulung statt?

In der Regel findet die Schulung am Wohnort bzw. in der Wohnung des Klienten statt. Dort kann direkt auf die persönliche Situation und auf die individuellen Bedürfnisse eingegangen werden.

Finanzierung einer LPF- Schulung

Die Kosten einer LPF-Schulung können von verschiedenen Kostenträgern wie z.B. Krankenkasse, Sozialhilfeträger, Rentenversicherung, Unfallversicherung o.a. übernommen werden.

Bei offenen Fragen und für die Beantragung einer Schulung nehmen Sie am besten Kontakt zu mir auf. In einem persönlichen oder telefonischen Gespräch wird dann der individuelle Bedarf ermittelt, und ich werde dann die weiteren Formalitäten für Sie erledigen.

Wie weiß ich ob die LPF Schulung das richtige für mich ist?

Wenn Sie eine oder mehrere Fragen mit Ja beantworten können, dann unterstütze ich Sie sehr gerne. Für ein kostenloses Beratungsgespräch stehe ich Ihnen gerne persönlich oder telefonisch zur Verfügung.

Essen und Trinken

Beim Eingießen von Flüssigkeiten habe ich Angst daneben zu gießen oder mich zu verbrennen. Auf meinem Teller habe ich keine Orientierung und das Schneiden von mundgerechten Stücken fällt mir schwer.

Kleidung

Wenn ich meinen Kleiderschrank öffne finde ich oftmals nicht zusammenpassende Kleidungsstücke und kann sie farblich nicht unterscheiden.

Einkaufen

Beim Bezahlen an der Kasse bin ich unsicher, da ich nicht weiß welche Münzen  oder Geldscheine ich rausgeben muss. Es fällt mir schwer die richtigen Lebensmittel im Supermarkt zu finden.

Kochen und backen

Ich koche nicht mehr gerne, da ich nicht erkenne welche Temperatur ich bei meinem Herd und Backofen eingestellt habe. Eigentlich backe ich gerne Kuchen, aber ich kann die Menge der Zutaten nicht mehr abmessen.

Haushalt

Alltägliche Handlungen wie z.B.  Bügeln, Waschen, Putzen, usw. fallen mir sehr schwer oder ich brauche dafür immer Unterstützung von anderen Personen.

Mein Ziel

Der Beruf als Rehabilitationslehrerin für blinde und sehbehinderte Menschen ist für mich eine wundervolle und erfüllende Tätigkeit. Die Arbeit mit Menschen macht mir viel Freude und zeigt mir immer wieder auf, dass Menschen mit einer Sehbehinderung bzw. Blindheit so viel erreichen können. Es freut mich sehr, dass ich sie mit meinem Beruf einen Teil in ihre eigene Selbständigkeit begleiten darf.

Ich betreue und schule Menschen jeden Alters im Bodenseeraum, Oberschwaben, Allgäu und schwäbische Alb.

Schriftgröße wählen
Kontrast